Der Glaube kommt vom Hören

Der Glaubensgeneration Blog über Gott und Gesellschaft – Die Kirche in Duisburg Großenbaum

Glaubensgeneration Predigt vom 03.04.2016 mit Pastor A. Epp (Übernatürliche Wunder)

Thema: Übernatürliche Wunderpastor

Das wichtigste an Ostern ist nicht die Kreuzigung, sondern die Auferstehung Jesu. Er war unschuldig, aber musste durch unsere Sünden, die er auf sich genommen hat, als „Sünder“ in die Hölle gehen. Das war der Bruch der Prinzipien Gottes, da er unschuldig sterben musste. Deswegen konnte Jesus den Teufel besiegen und hat die Macht, uns unsere Sünden zu verzeihen.

Klare Wunder in der Bibel:

Die große Flut: Unser Planet war perfekt, doch da der Mensch dies falsch nutzte, veränderte sich die Welt und Gott schickte die große Flut. Davor hat es nie geregnet und die Erde wurde durch den Tau versorgt. Nun hängen die Menschen vom Regen ab.

Die 10 Plagen von Ägypten: Bei der letzten Plage ist jeder Erstgeborene gestorben. Jedoch konnten sich die Juden davor schützen, indem sie ihre Pforten mit dem Blut eines Opferlammes bestrichen haben. Und wir haben die Pforten unseres Herzens mit dem Blut Jesu bestrichen, damit der Engel des Todes nicht hereinkommt.

Das Seelische wird immer wichtiger sein als das Physische.

Bespiel : Wenn du starken Durst hast, aber auf dich das Mädchen wartet, in das du total verliebt bist, wirst du trotzdem zuerst zu ihr gehen.

Wenn wir nur auf das Physische hoffen, schränken wir die Wirkung des Geistlichen in unserem Leben ein. Damit Gott Wunder vollbringen kann, müssen wir daran glauben.

Wunder Jesu:

1. Wasser zu Wein: Als Jesus sich auf einer Hochzeit befand, wo nicht genug Wein war, beschloss er zu helfen, da er sah, dass die Autorität des Bräutigams in Gefahr ist. Jesus Mutter hat an Ihren Sohn geglaubt und Ihn gebeten, die Hochzeit zu retten. Durch den Glauben Seiner Mutter konnte Jesus das Wasser zu Wein werden lassen.

2. Lazarus: Bevor Jesus Lazarus von den Toten auferweckte, sagte er:

 [Johannes 11; 14-15]: „Lazarus ist gestorben; und ich bin froh um euretwillen, dass ich nicht dort gewesen bin, damit ihr glaubt. Doch lasst uns zu ihm gehen!“ 

Damit meinte Er, dass Er die Wirkung der Wunder, die Er im Namen des Vaters vollbringt, nun Seinen Jüngern zeigen kann. Außerdem fragte Er Martha, ob Sie genug Glauben hat, denn Jesus braucht jemanden, der an das Wunder glaubt.

3. Geistliche Autorität: Jesus gibt uns geistliche Autorität.

[Markus 16;16-17]: „Wer glaubt und getauft wird, der wird gerettet werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden. Diese Zeichen aber werden die begleiten, die gläubig geworden sind: In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben, sie werden in neuen Sprachen reden.“

Um diese Fähigkeiten zu haben, müssen wir frei von Sünde sein, so wie Jesus. Durch diese Autorität können wir:

1.) Dämonen gebieten.

2.) Macht über die Materie haben. (Fleisch, Knochen, Organe, Erde usw.)

Fazit: Wir sollen einen starken Glauben haben, damit Gott Seine Wunder vollbringen kann!

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: