Der Glaube kommt vom Hören

Der Glaubensgeneration Blog über Gott und Gesellschaft – Die Kirche in Duisburg Großenbaum

Glaubensgeneration Sonntagspredigt vom 04.10.2015 mit Pastor A. Epp

image

Thema: Enttäuschung, Depression und Pessimismus

Ein Vater hat seinem Sohn versprochen, mit ihm ins Kino zu gehen. Doch im letzten Moment konnte er nicht kommen. Der Sohn war anfangs enttäuscht, dann wuchs daraus Beleidigung. Aus Frust ging er zu seinen Freunden und fing an zu rauchen. Die haben ihm aus „Spaß“ Marihuana untergemischt und ihm wurde sehr schlecht.

 

 

 

Er kam gerade noch nach Hause und danach ins Krankenhaus. Die Gedanken an seine Beleidigung quälten ihn, er hasste seinen Vater und die ganze Welt. Dann, als er halb am schlafen war, erfuhr er, dass seine Eltern sich scheiden lassen. Dadurch bekam er allerhand Probleme, beim Arzt wurden ihm Antidepressiva verschrieben. Doch diese Medikamente wirkten so stark auf ihn, dass er nicht mehr in der Lage war, ein normaler, gesellschaftsfähiger Mensch zu sein. Nach etlichen Jahren, die er sinnlos vor sich hin gelebt hat, liegt es ganz allein in seiner Hand, ob er dieses Leben sinnlos zu ende lebt, oder ein neues, sinnvolles Leben mit Gott anfangen will!
Es ist eines der Hauptprobleme unserer Zeit, dass die Menschen in Depression und Verzweiflung verfallen. Sie wenden sich an die Medizin, aber Tabletten können das Problem nicht lösen. Wenn wir Gottes Regeln in der physischen und geistlichen Welt missachten, wird unser Körper und unsere Seele Schaden erleiden!
Wie können wir verhindern, dass wir in Depression und Pessimismus verfallen?
1. Wir müssen herausfinden, wo die Lüge und wo die Wahrheit ist!
Was ist Angst? Angst gibt unserer Seele ein Signal, bei dem uns schlecht wird. Man muss genau und detailliert feststellen, was die Grundlage der Angst ist. Bei unbegründeter Angst können Dämonen wirken. Wir haben das Wort Gottes und den Heiligen Geist, um die Wahrheit Gottes festzustellen. Manche Menschen werden darin belogen, dass sie zu hässlich seien oder zu gut und schön, um mit anderen Menschen Gemeinschaft zu haben. Die Wahrheit ist das, was wirklich passiert. Um uns von der Lüge und Depression zu befreien, brauchen wir die Wahrheit!
 
2. Wir dürfen nicht egoistisch sein!
Der Egoismus kann uns auch in Depression führen. Wenn man sich um andere kümmert, wird es einem selbst viel besser gehen.
3. Wir dürfen keinen Masochismus betreiben!
Oft denkt ein Mensch extra an die Momente, in denen er beleidigt oder seiner Meinung nach falsch behandelt wurde, und ergötzt sich dann an seinem Selbstmitleid.
4. Wir müssen lernen, uns selbst zu begrenzen!
 Indem wir nicht alles nehmen, was wir kriegen können, lernen wir, nicht enttäuscht zu sein, wenn wir etwas nicht bekommen.
 
Es gibt drei Eigenschaften in der Erziehung, die einen Menschen, wenn er aufwächst, depressiv machen:
1. Vaterlosigkeit: Der Vater muss dem Kind Geduld, Zielstrebigkeit, Optimismus und Sorge um Andere beibringen. Das Kind muss lernen, zu verzichten, damit es sich viele Probleme im Leben erspart.
2. Wenn der Egoismus nicht besiegt wurde: Selbstliebe lässt nicht zu, dass Niederlagen überwunden werden und der Mensch über sich hinauswächst.
3. Rebellion und Beschwerde: Wenn ein Kind anfängt, gegen seine Eltern zu rebellieren und ihre Entscheidungen in Zweifel zu ziehen, dann müssen sie dem Kind seine Grenzen aufzeigen und dürfen das nicht durchgehen lassen.
 
Wir müssen also diese Punkte alle beachten und anwenden, um Depression und Pessimismus zu verhindern!
 
 
Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

2 Gedanken zu „Glaubensgeneration Sonntagspredigt vom 04.10.2015 mit Pastor A. Epp

  1. Irenahochrunter sagte am :

    irena hochhalter gefällt das

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: