Der Glaube kommt vom Hören

Der Glaubensgeneration Blog über Gott und Gesellschaft – Die Kirche in Duisburg Großenbaum

Glaubensgeneration Camp 2015: Predigt Tag 1 (morgens)

Thema: Der tödliche Geist der Rebellion

Ein Mensch kann eine bestimmte Zeit ruhig sein, ohne zu bemerken, dass die rettende Kraft des Kreuzes noch nicht in alle Bereiche der Seele durchgedrungen ist. Irgendwann wacht der schlafende Geist der Rebellion in ihm auf. Der Mensch fängt an, alles anzuzweifeln, und mit allem unzufrieden zu sein, bis er schließlich aus der Gemeinde geht. Seine Rechtfertigung dafür ist: „Jesus lebt in mir und alles ist gut bei mir, auch wenn ich nicht in die Gemeinde gehe.“

Was ist Rebellion? Rebellion ist die Ablehnung göttlicher Autorität.

Die klassische Form der Rebellion: Aufruhr gegen eine örtliche Macht und gegen den Staat.

Der Anfang der Rebellion ist der Teufel, denn er schickt den Geist der Zerstörung. Die Welt verdreht das alles und sagt der Geist der Revolution ist der Geist der Schöpfung. Der Mensch rechtfertigt Rebellion damit, dass er dadurch menschlich und unabhängig von Gott wird. Er will alles alleine machen.

Der Geist der Rebellion verbirgt sich in einem Herz, das nicht zu Ende erlöst ist. Um ein vollkommen erlöstes Herz zu haben, müssen wir Zeit mit Jesus verbringen und uns Herz prüfen, um zu sehen, ob wir Ihm alle Sünden abgegeben haben.

„Jesus hilf mir, alle Bereiche meines Lebens vor dir offen zu legen, sodass sie erlöst werden. Und alles, was dir nicht gefällt und ich liebe, will ich hassen. Und wenn ich das hasse komme ich zum Kreuz und Jesus wird mich erlösen von dem, was mich festhält.“

Ein Beispiel für ein unerlöstes Herz ist eine bittere Wurzel der Unvergebung.

2. Samuel 15 – Absalom und die Entwicklung der Rebellion.

Absalom hatte eine Schwester mit den Namen Tamar. Sie war sehr hübsch. Amnon war ihr Cousin oder Halbbruder und sein Herz war nicht erlöst. Amnon hatte einen Wunsch in seinem Herzen: er BEGEHRTE (<-> ungleich schön finden) Tamar und träumte davon sie zu besitzen. Deswegen vergewaltigte er sie und servierte sie danach ab. Absalom, ihr Bruder, wurde sehr böse und sagte: „Ich werde ihm niemals vergeben!“ Er wurde voll von Hass und wollte sich rächen.

Wenn wir uns etwas wünschen, dürfen wir diesen Gedanken nicht so weit in uns entwickeln, dass er in unser Herz kommt und zur Begierde wird. Etwas zu begehren ist nicht das Gleiche wie etwas schön zu finden. Es ist sehr schädlich, von etwas rumzuträumen, was man nicht besitzt.

Was passierte im Herzen Absaloms? 1. Die Furcht Gottes schwand, weil er Unvergebung in seinem Herzen hatte und die Autorität in seinem Verstand verloren ging.

Was ist ein Verlust von Autorität in meinem Verstand? Mein Verstand fängt an, anders zu denken. Wenn man von klein auf keine Autorität gesehen hat, bricht die Kette der Autorität im Verstand, und es fällt einem Kind schwerer, Autoritäten anzunehmen, wenn es erwachsen wird. Jesus und das Wort Gottes bringt Ordnung in unser Leben und repariert, was kaputt ist.

Die Autoritätsstruktur geht auch kaputt, wenn man zu verwöhnt ist. Solche Menschen wollen immer Anerkennung und Aufmerksamkeit und beschuldigen ihre Leiter, wenn sie von diesen „gebremst“ werden. Bei Problemen mit Anerkennung ist der Leiter immer der Feind. Die Leute wollen Bewunderung aber der Leiter bremst sie aus, weil er sieht, dass es nicht aus dem Herzen kommt, was sie tun, sondern weil sie Anerkennung wollen. Und das führt zu Rebellion.

Rebellion ist ein Teil von jedem von uns und der Teufel wird immer versuchen, uns zum Rebellieren zu bringen. Rebellion ist etwas, was sich über Jahre hinweg aufbaut und eines Tages herauskommt.

Um Rebellion zu besiegen, brauchen wir Demut vor Gott. Demut ist unsere Kraft. Sie ist der Schlüssel. Wir müssen zu Gott kommen und sagen: „Herr ich verstehe das überhaupt nicht, aber ich möchte, dass du mir hilfst. Und bitte wasche alles Rebellische von mir ab.“

Die Rebellion beraubt uns unserer Erbschaft. Gott hat Großartiges für uns vorbereitet, das wir nicht bekommen werden, wenn wir rebellieren. Jede Rebellion beklaut uns unserer Erbschaft! Gott hat Großes für uns vorbeireitet, aber der Teufel will uns dessen beklauen!

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: