Der Glaube kommt vom Hören

Der Glaubensgeneration Blog über Gott und Gesellschaft – Die Kirche in Duisburg Großenbaum

Glaubensgeneration Sonntagspredigt vom 21.06.15 mit Pastor A. Epp

IMG_9572Thema: Geistliche Blattläuse

Gott hat es so gemacht, dass jede Pflanze auf der Erde wächst und Frucht bringt. Ich habe Zuhause einige Rosen und manchmal werden welche davon von Blattläusen befallen. Diese sind sehr hartnäckig und es kommen immer mehr dazu – ich schaffte es nicht sie loszuwerden, egal was ich versucht hab. Andere Pflanzen in meinem Garten wurden komplett von den Blattläusen aufgefressen und man konnte sie nicht mehr retten.

So kommt es manchmal auch bei Menschen in der Gemeinde vor. Sie werden von sogenannten „geistlichen Blattläusen“ befallen. Blattläuse vermehren sich und überleben am besten wenn es keinen heißen Sommer gibt und keinen kaltem Winter – genauso ist es bei Christen, wenn sie „lauwarm“ sind, also nicht heiß und nicht kalt – dann werden sie von den geistlichen Blattläusen befallen. Probleme – also Kälte, kommen in unserem Leben vor.

Geistliche Blattläuse = bestimmter fleischlicher Zustand, wo man fleischliche Wünsche und Begierden zulässt und nach dem Fleisch lebt und handelt.

[1 Korinther 3;3]: „denn ihr seid noch fleischlich. Solange nämlich Eifersucht und Streit und Zwietracht unter euch sind, seid ihr da nicht fleischlich und wandelt nach Menschenweise?“

Manchmal denkt man, man hätte die Blattläuse erledigt aber diese können auch einfach wandern und sich fortbewegen. D.h. sie können auch auf andere Pflanzen bzw. Menschen übertragen werden. Wenn ein Mensch fleischlich ist, kann er auch andere damit „anstecken“. Fleischlich sein bedeutet, für sich selbst zu leben anstatt für Gott. Wenn man nur seine eigenen Wünsche durchsetzen will und in seiner eigenen kleinen Welt (Königreich) lebt.

[2 Timotheus 2;17]:„und ihr Wort frißt um sich wie ein Krebsgeschwür.“

[1 Timotheus 5;13]: „Zugleich lernen sie auch untätig zu sein, indem sie in den Häusern herumlaufen; und nicht nur untätig, sondern auch geschwätzig und neugierig zu sein; und sie reden, was sich nicht gehört.“

Wenn man Blattläuse loswerden möchte dann braucht man Marienkäfer, die die Blattläuse fressen, denn Ameisen helfen und beschützen die Blattläuse, statt sie zu beseitigen.

Ameisen in der Gemeinde sind Christen, die nicht bereit sind komplett ehrlich zu sein. Sie tun zwar alles in der Gemeinde aber sie bringen keinen wirklichen Nutzen. Sie predigen „falsche Gnade“ in der Gemeinde und lieben es, viel über Liebe zu reden. Sie beschützen und unterstützen die fleischlichen Menschen, die von Blattläusen befallen sind. Ameisen sind Demokraten, Verfechter von Liberalismus – sie schwächen die Gemeinde. Solche Menschen müssen sich Buße tun.

[2 Petrus 2;17]: „Diese Leute sind Brunnen ohne Wasser, Wolken, vom Sturmwind getrieben, und ihnen ist das Dunkel der Finsternis aufbehalten in Ewigkeit. 18 Denn mit hochfahrenden, leeren Reden locken sie durch ausschweifende fleischliche Lüste diejenigen an, die doch in Wirklichkeit hinweggeflohen waren von denen, die in die Irre gehen. 19 Dabei verheißen sie ihnen Freiheit, obgleich sie doch selbst Sklaven des Verderbens sind; denn wovon jemand überwunden ist, dessen Sklave ist er auch geworden.“

[Judas 1;10-13]: Diese aber lästern alles, was sie nicht verstehen; was sie aber von Natur wie die unvernünftigen Tiere wissen, darin verderben sie sich.Wehe ihnen! Denn sie sind den Weg Kains gegangen und haben sich um Gewinnes willen völlig dem Betrug Bileams hingegeben und sind durch die Widersetzlichkeit Korahs ins Verderben geraten! Diese sind Schandflecken bei euren Liebesmahlen und schmausen mit [euch], indem sie ohne Scheu sich selbst weiden; Wolken ohne Wasser, von Winden umhergetrieben, unfruchtbare Bäume im Spätherbst, zweimal erstorben und entwurzelt, wilde Wellen des Meeres, die ihre eigene Schande ausschäumen, Irrsterne, denen das Dunkel der Finsternis in Ewigkeit aufbewahrt ist.“

Die Blattläuse werden von den Ameisen aber auch von anderen Insekten ausgenutzt. Wespen fangen Blattläuse und setzen ihnen ihre Eier ein, diese werden von den Blattläusen ausgetragen, wobei diese streben, wenn das Ei reif wird und eine neuen Wespe geboren wird. Genauso ist es in der Gemeinde – es gibt Menschen, die etwas Fremdes, etwas Böses in sich „austragen“ und wenn es reif ist – stirbt der Mensch geistlich.

Wespen sind unreine Geister, die böse Gedanken in die Köpfe der Menschen pflanzen, damit diese ihrem Plan folgen. Sie wollen die Gemeinde zerstören und den Menschen geistlich töten.

Fürchtet euch vor solchen Ameisen, Wespen und Blattläusen – denn diese sind sehr gefährlich und können sogar tödlich sein! Wir müssen uns selbst gegenüber sehr achtsam sein und müssen Gott treu sein – denn darin liegt unser Sieg!

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: