Der Glaube kommt vom Hören

Der Glaubensgeneration Blog über Gott und Gesellschaft – Die Kirche in Duisburg Großenbaum

Glaubensgeneration Sonntagspredigt am 12.10.14 mit Pastor A. Epp

IMG_8181Thema: Wer stiehlt unser Leben?

[Johannes 10;10]:“Der Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu töten und zu verderben; ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es im Überfluß haben.“

Gott hat am Anfang zwei vollwertige Menschen erschaffen – Eva und Adam. Diese hatten alles – sie hatten Leben im Überfluss.

Wie hat der Mensch das Leben verloren?

Was hatte Eva?

Eva hatte eine innere Zufriedenheit/Vergnügen davon, dass sie nicht allein ist. Sie hatte ein Gefühl der Fülle und der Überlegenheit gegenüber der restlichen Schöpfung. Die Selbstzufriedenheit und die Erfüllung, die Gott Eva gegeben hatte: es war Leben. Sie hatte eine Beziehung zu Gott und zu Adam und das war die Quelle ihrer Erfüllung.

Dann kam der Teufel und brachte in Evas Gedanken das Gefühl von Unvollkommenheit und Minderwertigkeit. Nachdem der Teufel sie belogen hatte, sah Eva ihren „Mangel“ – dass sie nämlich vollkommen nackt war.

Aber warum war Eva damit einverstanden, dass sie belogen wurde?

1) Sie ließ zu, dass ihr Vertrauen zum Vater beschädigt wurde

2) Sie wollte das, was der Vater hatte besitzen – obwohl sie es bereits besaß

3) Sie zog Adam mit in ihre Lage hinein

-> Sie ging in ein Bereich, wo sie gar nicht hin sollte, sie war zu neugierig und dies führte sie zum Fall.

Das Leben, das Gott uns gibt bedeutet: Selbstzufriedenheit, Erfüllung und eine positive Abhängigkeit von Gott, eine sättigende Bindung, dir dir ständig gibt – wenn diese abbricht, entsteht in dir ein innerer Komplex der Minderwertigkeit und ein inneres Vakuum. Dies führt zur ständigen Suche nach Befriedigung, etwas fehlt immer. Es entsteht eine innere Leere und man sucht verzweifelt nach Vergnügen, Genuss und Erfüllung.

Wenn ein Mensch keine Beziehung zu Gott hat und er sich nicht aus dieser Bindung „ernährt“, dann füllt er diese Leere zwangsläufig mit anderen Dingen aus – mit Stolz, Neid, Beschuldigung usw.

Wenn es bei dir im Inneren leer ist, dann musst du immer „Jemand sein“ – egal, wo du bist, du brauchst immer Ehre und Anerkennung von Anderen.

Deshalb: Gehe hin, bete und stelle deine Beziehung zu Gott wieder her – lass dich von Ihm erfüllen, dann bist du derjenige, der das Leben wiedererlangt hat!

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: