Der Glaube kommt vom Hören

Der Glaubensgeneration Blog über Gott und Gesellschaft – Die Kirche in Duisburg Großenbaum

Glaubensgeneration Weihnachtsgottesdienst am 22.12.13 mit Pastor A. Epp

0178Thema: „Sein Denken verändern“

[Lukas 2;6-20]: 6Es geschah aber, während sie dort waren, da erfüllten sich die Tage, daß sie gebären sollte.  7Und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen, und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in die Krippe, weil für sie kein Raum war in der Herberge.8Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Feld, die bewachten ihre Herde in der Nacht.  9Und siehe, ein Engel des Herrn trat zu ihnen, und die Herrlichkeit des Herrn umleuchtete sie; und sie fürchteten sich sehr.  10Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Denn siehe, ich verkündige euch große Freude, die dem ganzen Volk widerfahren soll.  11Denn euch ist heute in der Stadt Davids der Retter geboren, welcher ist Christus, der Herr 12Und das sei für euch das Zeichen: Ihr werdet ein Kind finden, in Windeln gewickelt, in der Krippe liegend.13Und plötzlich war bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen, die lobten Gott und sprachen:  14Herrlichkeit [ist] bei Gott in der Höhe und Friede auf Erden, [und] unter den Menschen [Gottes] Wohlgefallen!15Und es geschah, als die Engel von ihnen weg in den Himmel zurückgekehrt waren, da sprachen die Hirten zueinander: Laßt uns doch bis nach Bethlehem gehen und die Sache sehen, die geschehen ist, die der Herr uns verkündet hat!  16Und sie gingen eilends und fanden Maria und Joseph, dazu das Kind in der Krippe liegend.  17Nachdem sie es aber gesehen hatten, machten sie überall das Wort bekannt, das ihnen über dieses Kind gesagt worden war.  18Und alle, die es hörten, verwunderten sich über das, was ihnen von den Hirten gesagt wurde.  19Maria aber behielt alle diese Worte und bewegte sie in ihrem Herzen.  20Und die Hirten kehrten wieder um und priesen und lobten Gott für alles, was sie gehört und gesehen hatten, so wie es ihnen gesagt worden war.“

Die Hirten waren keine gebildeten Menschen – der Engel kam zu ihnen und erzählte ihnen von der Geburt des Retters. Sie verstanden zwar nicht aber sie sahen die Engel und konnten gar nicht anders, als daran zu glauben. Daraufhin trafen sie die Entscheidung dort hinzugehen.

1) Sie trafen die Entscheidung

2) Sie gingen hin

3)Die teilten es mit Anderen

-> ohne jegliche Predigten, ohne Bildung – aufgrund des Schocks haben sie die Entscheidung getroffen

Frage: Was verändert sich nach dem heutigen Sonntag in deinem Leben?

Gott soll etwas in deinem Denken verändern!

Was braucht ein Mensch um die Richtung seines Lebens zu ändern?

-> drei Dinge:

1) Eine Entscheidung, nicht mehr so zu leben, wie früher

2) Seine Knie vor Gott beugen und Ihm begegnen ->Sein Kind werden

3) Es allen weitererzählen

Einschub:

Ein Mensch investierte seine ganze Kraft und sein ganzes Leben in eine bestimmte Sache, dann traf er einen Gläubigen und sah, dass es ein anderes Leben gibt, welches besser ist.

Einschub Ende

Wirst du heute dein Denken verändern?

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: