Der Glaube kommt vom Hören

Der Glaubensgeneration Blog über Gott und Gesellschaft – Die Kirche in Duisburg Großenbaum

Glaubensgeneration Predigt: “Eifer und Frechheit” | Alexander Epp |08.12.13

Einschub:

Ein Gläubiger ist sicher. Zum Beispiel, ist er sich sicher, dass die Stufe ihn aushält. Aber wenn ich nicht glaube und mir unsicher bin, dann gehe ich unsicher. Solche Menschen beten auch unsicher. Wenn wir in die Gemeinde kommen, sind wir zuerst unsicher, aber dann werden wir sicher, weil Gott in uns etwas verändert.

Einschub Ende:

Es existieren 4 Kategorien von Menschen, wenn wir über Eifer und Frechheit sprechen.

1. Menschen die keinen Eifer vor Gott haben.

Was ist Eifer?

Beispiele:

Eifer bedeutet, wenn ich zum Beispiel in das Büro meines Vorgesetzten komme, um ihm einige Unstimmigkeiten mittzuteilen.

Frechheit bedeutet zum Beispiel, wenn ich in das Büro meines Vorgesetzten reinplatze, um ihm belanglose Dinge mitzuteilen.

Weder Eifer noch Frechheit hat der Mensch, der minutenlang vor der Tür steht und sich dann trotzdem umdreht und geht, obwohl es brennt.

Menschen die keinen Eifer haben fürchten sich immer. Spricht man mit ihnen über Gott, so sagen sie, dass sie Gott nicht würdig sind. Sie sind ängstlich und leben vor sich hin. Sie denken, dass sie es irgendwie auch so schaffen. Sie haben Angst zu Gott zu kommen, deswegen ignorieren sie Gott. Sie tun so, dass Gott nicht exestiert.

2. Freche Menschen

Sie haben kein Eifer, sonder sind frech. Sie sagen, dass sie Gott nicht brauchen und dass sie selber alles schaffen.

5. Mose 17, 12-13: Und wenn jemand so vermessen wäre, daß er dem Priester, der daselbst dem HERRN, deinem Gott, dient, oder dem Richter nicht gehorchte, der soll sterben; also sollst du das Böse aus Israel ausrotten, daß alles Volk es höre und sich fürchte und nicht mehr vermessen sei.

2. König 19,27-29: Ich weiß dein Wohnen und dein Aus und Einziehen und daß du wider mich tobst. Weil du denn wider mich tobst und dein Übermut vor meine Ohren heraufgekommen ist, so will ich dir meinen Ring in die Nase legen und mein Gebiß ins Maul und will dich den Weg zurückführen, den du gekommen bist!

Der König Israel, hatte ein Problem, weil ein Frecher Heide zu ihm kam, der die Stadt erobern wollte. Hiskia fängt an zu beten, weil der Heide frech gegen Gott redet. Gott erhörte, dass Gebet von Hiskia und sprach zum Heiden: „Du Heide bist frech mir gegenüber“. So vernichtete, Gott, dass ganze Heer von dem Heiden.

Man darf nicht frech gegen Gott sein.

3. Falscher Eifer

Menschen, die denken, dass sie Eifer zu Gott haben. Sie denken, dass ihre Beziehung zu Gott sehr gut ist, obwohl sie nicht in die Gemeinde gehen, trotzdem aber denken, dass Gott ihr Freund ist. Meistens wissen sie alles besser.

Hosea 7, 15-16: Und ich lehrte und stärkte doch ihren Arm; aber sie machten böse Anschläge gegen mich. Sie wenden sich wohl um, aber nicht nach oben; sie sind wie ein trügerischer Bogen. Ihre Fürsten sollen durchs Schwert fallen wegen ihrer trotzigen Reden, welche ihnen nur Spott eintragen im Lande Ägypten.

Sie haben sich wie zu Gott gewandt, aber es war nicht Gott.

4. Wirklicher Eifer zu Gott

Hebräer 3, 6: Christus aber als Sohn über sein eigenes Haus; sein Haus sind wir, wenn wir die Freimütigkeit und den Ruhm der Hoffnung bis zum Ende fest behalten.

1. Johannes 5.14: Und das ist die Freimütigkeit, die wir ihm gegenüber haben, daß, wenn wir seinem Willen gemäß um etwas bitten, er uns hört.

Wenn wir eifrig sind, dann hört ER uns, wenn wir Ihn um etwas bitten.

Darüber spricht die Bibel und es ist das, was wir sein sollen: Eifrig zu Gott!

Wir waren getrennt von Gott, aber Gott hat seine Gnade zu uns erwiesen, in dem er seinen Sohn für uns opferte. Jetzt haben wir den Eifer durch Jesus Christ, jederzeit zu Gott zu komme. Er macht uns frei und Ihm gleich. Er führt uns auf seine Eben, damit wir zu jeder Zeit zu Gott kommen können. Genau das ist der Eifer zu Gott, dass du zu jederzeit zu Ihm kommen kannst!

Der Heilige Geist spricht zu dir, dass du deine Beziehung zu Gott änder sollst, aber du hörst es nicht, weil du denkst, dass alles gut ist. Wenn wir keinen Eifer haben, dann kommen, wir nicht ans Ziel!

Wir müssen eine Beziehung mit Gott haben, dass wir in der Lage sind immer zu Ihm zu kommen, um mit Ihm über alles zu sprechen, ohne Angst und freundlich.

Gott möchte dich erhören! Gott wartet, dass du durch das Blut Jesu zu Ihm kommst. Warum hört dich Gott nicht? Weil du zu viel Unsinn quatscht. Wir müssen Busse tun, und verstehen, dass ohne Gott nichts in unserem Leben funktionieren wird.

Eifer zu Gott zu habe, bedeutet ehrlich zu sein. Wenn wir eifrig sind, dann hört Gott auf uns und es ist ein großes Vergnügen so zu leben!

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: