Der Glaube kommt vom Hören

Der Glaubensgeneration Blog über Gott und Gesellschaft – Die Kirche in Duisburg Großenbaum

Glaubensgeneration Predigt: „Selbstsicherheit“ – Alexander Epp – 30.09.12

Thema: Selbstsicherheit

Wir wollen oft nur Gutes hören und nicht die Wahrheit

1. Könige 22:7-8: Josaphat aber sprach: Ist sonst kein Prophet des Herrn hier, den wir fragen könnten? 8 Der König von Israel sprach zu Josaphat: Es ist noch ein Mann, durch den man den Herrn befragen kann; aber ich bin ihm gram; denn er weissagt mir nichts Gutes, sondern eitel Böses: Michajah, der Sohn Jimlas! Josaphat sprach: Der König rede nicht also!

So suchen sich die Menschen die Gemeinde aus. Sie suchen sich aus, was ihnen gefällt, und nicht was Gott gefällt.

Manche Menschen gehen nicht gerne in die Gemeinde, in der sie belehrt werden. „Ich fühle mich immer, als ob ich etwas falsch mache.“ Genau dafür ist eine Gemeinde da: Sie belehrt und führt.

Wir brauchen die Wahrheit. Ohne Wahrheit können wir uns nicht ändern. Die Menschen erwarten von Gott ebenfalls nur Positives. Sie wollen sich nicht ändern und erwarten nur Lob.

Ein Vater, der seinen Sohn nie korrigiert ist ein schlechter Vater.

 

Wir fragen, tun aber trotzdem was wir wollen

1. Könige 22:13: Und der Bote, der hingegangen war, Michajah zu rufen, sprach zu ihm also: Siehe doch, die Reden der Propheten sind einstimmig gut für den König; so laß nun dein Wort auch sein wie das Wort eines jeden von ihnen und rede Gutes!

Obwohl man Michaja überreden wollte, sagte er die Wahrheit. Alle falschen Propheten prophezeiten nur Gutes. Michaja dagegen prophezeite den Tod.

Trotzdem zogen die Könige in den Krieg und Ahab starb. Josaphat überlebte nur knapp.

Sie zogen gegen den Willen Gottes in den Krieg, weil sie selbstsicher waren. „Damals war alles gut, deshalb wird es morgen auch so sein.“ Wir tun vieles, weil wir uns auf uns selbst verlassen.

Die Selbstsicherheit sagt: Gott kümmert sich nicht um mich. Ich muss mich selbst um mich kümmern.

Ein selbstsicherer Mensch hofft und vertraut auf sich selbst. Er denkt, dass Gott so handeln wird, wie er es möchte.

 

Warum fragen Menschen, obwohl sie nicht vorhaben etwas zu ändern?

  1. Um das Gewissen zu beruhigen
  2. Um einen Brauch zu erfüllen (Tradition)
  3. Um sich bestätigt zu fühlen

Unsere Handlungen reden lauter als unser Bekenntnis

Auch bei der Berufswahl handeln Christen so: Sie suchen sich etwas aus und erwarten Hilfe von Gott. Dabei sollten sie Gott vorher fragen, welchen Beruf sie wählen sollen.

Christen fragen Gott oft, doch handeln trotzdem nach ihrem Willen. Das ist Stolz und Unabhängigkeit von Gott, also Selbstsicherheit.

Wir sollen lernen auf Gott zu vertrauen. Auch in Kleinigkeiten.

In vielen Handlungen sieht man die Selbstsicherheit eines Menschen, die sich versteckt.

Sprüche 26:12: Siehst du einen Mann, der sich selbst weise dünkt,

so kannst du für einen Toren mehr Hoffnung haben als für ihn!

Wir glauben zwar an Gott, aber unser Alltag sieht so aus, als ob wir es nicht täten. Unsere Handlungen zeigen nicht, dass wir an Gott glauben.

Manche lesen nur die Bibelstellen, die ihnen gefallen. Oder sie vergeben nicht, obwohl es geschrieben steht. Sie können lügen, ungehorsam sein, hassen oder feindselig sein, weil sie selbstsicher sind und sie nach ihren Maßstäben handeln.

Auch wenn wir im Recht sind, dürfen wir nicht selbstsicher sein. „Sieh mal wie richtig ich alles mache.“

Wir müssen immer und in allem in Ihm sicher sein und von ihm abhängig sein.

 

Gepredigt wurde auf einem Gottesdienst der Evangeliumskirche Glaubensgeneration Duisburg. Der Gottesdienst fand im WERA-Forum statt.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

3 Gedanken zu „Glaubensgeneration Predigt: „Selbstsicherheit“ – Alexander Epp – 30.09.12

  1. milka94 sagte am :

    nach dem neuen Plan war doch eigentlich ich heute mit dem schreiben dran ? 😀 habe mich bloß grad gewundert, dass die predigt die ich veröffentlichen wollte schon drin war 😉

  2. Ja ich hab das mit dem Plan irgendwie vercheckt. Und ich habe nicht gesehen, dass jemand anderes schreibt. Sorry 😉

  3. Valentina sagte am :

    Echter Zeitvertreib!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: