Der Glaube kommt vom Hören

Der Glaubensgeneration Blog über Gott und Gesellschaft – Die Kirche in Duisburg Großenbaum

Sonntagspredigt in Großenbaumer Kirche Glaubensgeneration mit Alexander Epp am 15.7.12 : „Leben oder nicht leben“

Geschichte vom Pastor:

Einst habe ich einen Menschen getroffen, der einen anderen kenngelernt hat, der ihn erniedrigt hat. Er dachte nicht viel nach und machte die Umstände auf der Arbeit so, dass der Mensch sterben musste. Als er mir diese Geschichte erzählt hat, hat er es nicht besonders bereut und lächelte sogar stolz, dass er ihm so heimgezahlt hat. Er hatte keine Anzeichen der Reue oder Bitterkeit.

Später traf ich einen Anderen, der auch einen Menschen getötet hat. Er lief mit einem Mädchen abends die Straße entlang und wurde von zwei Männern angegriffen. Als Notwehr holte er sein Taschenmesser raus und traf sie beide tödlich. Als er diese Geschichte erzählt hat, wurde er sehr ernst und voll mit Reue gefüllt. Er erzählte, dass er von denen ständig geträumt hat.

Jetzt eine Frage: Ab wann kann ich sagen, dass ich wirklich lebe? Warum werden die Einen von ihrem Gewissen gequält und die Anderen, für das Gleiche nicht?

5 Mose 28,66:  „ … dass dein Leben wird vor dir schweben. Nacht und Tag wirst du dich fürchten und deines Lebens nicht sicher sein. 67 Des Morgens wirst du sagen: Ach, dass es Abend wäre! des Abends wirst du sagen: Ach, das es Morgen wäre! vor Furcht deines Herzens, die dich schrecken wird, und vor dem, was du mit deinen Augen sehen wirst.“

5 Mose 30,20: “ dass ihr den HERRN, euren Gott, liebet und seiner Stimme gehorchet und ihm anhanget. Denn das ist dein Leben und dein langes Alter, dass du in dem Lande wohnst, das der HERR deinen Vätern Abraham, Isaak und Jakob geschworen hat ihnen zu geben.“

5 Mose 32,47: “ Denn es ist nicht ein vergebliches Wort an euch, sondern es ist euer Leben; und solches Wort wird euer Leben verlängern in dem Lande, da ihr hin gehet über den Jordan, dass ihr es einnehmet.“

Gott schuf die ganze Erde. Aber für wen? Für sich? – Nein, natürlich für die Menschen! Damit zeigte Er, dass er dir das Leben geben möchte. Aber: Ohne Gott kannst du nicht glücklich sein! Ohne Gott kann man nicht wirklich leben.

Die Erde ist zwar für Alle geschaffen worden, aber die Menschen die Ihn nicht ehren – nutzen die Erde illegal. Und die Menschen fühlen sich auch deswegen ständig unwohl. Man kann das mit einem Schwarzfahrer in der Bahn vergleichen: er fährt zwar, kann aber sich nicht richtig entspannen weil er nicht legal fährt!

Das wahre Vergnügen ist das legale Leben mit Gott zu haben! 

Dieser Mensch, von dem ich am Anfang erzählt hab, den das Gewissen nicht gequält hat, hatte kein leben! Er fühlte sich das ganze Leben lang wie ein Schwarzfahrer! Er erzählte später, dass er viel Pech im Leben hatte. Auch in der Gesellschaft wo ich ihn kannte war er sehr unbeliebt und benachteiligt. Ich möchte so nicht Leben!

Wir sollen nicht einfach vor uns hin vegetieren, sondern wir sollen Leben!

Matthäus 7,14: „Und die Pforte ist eng, und der Weg ist schmal, der zum Leben führt; und wenige sind ihrer, die ihn finden. „

Vor Jesus dachten die Menschen, dass das wahre Leben erst im Himmel anfängt. Jesus sagte aber, dass das Leben schon hier auf der Erde anfängt!  Das Leben mit Gott gibt dir das legale Recht zu Leben!

Jesus hat uns aber auch ein Geheimnis offenbart: „Wer sein Leben liebhat, der wird’s verlieren; und wer sein Leben auf dieser Welt hasst, der wird’s erhalten zum ewigen Leben.“ (Joh. 12,25)

Und außer all den Sachen müssen wir nicht vergessen: unser Leben geht irgendwann zu Ende! Es lohnt sich zu leben, mit Gott zu leben!

Der nächste Gottesdienst findet am Sonntag um 10 Uhr in Wera-Forum, der Großenbaumer Kirche Glaubensgeneration statt.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Ein Gedanke zu „Sonntagspredigt in Großenbaumer Kirche Glaubensgeneration mit Alexander Epp am 15.7.12 : „Leben oder nicht leben“

  1. Katharina sagte am :

    Danke euch – ihr fleißigen Schreiber – für die Zusammenfassung und die Aufbereitung der Predigten. Es ist wirklich klasse… Gott Segne Euch..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: