Der Glaube kommt vom Hören

Der Glaubensgeneration Blog über Gott und Gesellschaft – Die Kirche in Duisburg Großenbaum

Glaubensgeneration, Serie: “Christen, die man kennen sollte” – Dietrich Bonhoefer

Image

Dietrich Bonhoefer lebte von 1906 bis 1945 und absolvierte in der Zeit zwei evangelische Theologiestudien. Nach seiner Studentenzeit arbeitete er, sowohl als Dozent an Hochschulen und Universitäten, als auch als Studentenpfarrer in Berlin.

Sein Leben bekam eine Wende mit der Ernennung Hitlers zum Reichskanzler (1933). So ging Bonhoefer nach England um in zwei Gemeinden als Pastor zu dienen und die deutsch-evangelische Jungend zu betreuen. Nach etwa zwei Jahren wurde er von der Widerstandsgemeinde „bekennenden Kirche“ gebeten zurück nach Deutschland zu kommen, und obwohl er sich der Gefahr bewusst war, kehrte er zurück. Er wusste genau, was mit solchen Menschen wie Er zu der Zeit gemacht wurde! Er hielt von 1935 bis 1937 Predigerseminare. Da  diese Art von Seminare durch einen Erlass 1937 verboten wurde, führte Bonhoefer die Predigten im Untergrund weiter. Schließlich wurde er 1943 aufgrund der Beschuldigung zu Hoch- und Landesverrat ins Konzentrationslager Buchenwald gebracht.

Nach dem gescheiterten Attentat am 20. Juli 1944, wurde der Wiederstandbewegung die er angehörte die Schuld zugewiesen, wodurch Bonhoefer und viele andere Christen zum Tode verurteilt wurden.

Man kann fragen, warum man genau Ihn kennen sollte. – Auf diese Frage gibt es viele Antworten – sein Mut, seine Hingabe, seine Liebe zu den Anderen – sind atemberauschend!  Aber Eins ist sicher – Er tat das Richtige und nichts, nicht einmal der Tod, könnten ihn davon abhalten!

Schreibt Kommentare und Vorschläge, wenn ihr noch mehr Christen kennen wollt.

Und nicht vergessen: jeden Sonntag um 10Uhr finden Gottesdienste der Glaubensgeneration in Wera-Forum statt.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

2 Gedanken zu „Glaubensgeneration, Serie: “Christen, die man kennen sollte” – Dietrich Bonhoefer

  1. Als ich zum ersten Mal von ihm gehört habe, war ich erstaunt wie mutig er ist! Das ist ein richtiges Beispiel des Kampfes gegen das Böse für uns – nicht mit Gewalt, sondern mit Liebe!!!

  2. Am Ende gewinnt immer die Liebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: