Der Glaube kommt vom Hören

Der Glaubensgeneration Blog über Gott und Gesellschaft – Die Kirche in Duisburg Großenbaum

Glaubensgeneration Osterpredigt vom 08.04.12 bei Alexander Epp. „Was würde Jesus uns fragen, wenn Er wiederkommen würde?“

Was würde Jesus uns fragen, wenn Er wiederkommen würde?

1. Frage: Warum seid ihr so verschlossen? Warum versteckt ihr Euch von mir?

Wir haben Angst uns heute für die Anderen zu öffnen! Über Jesus steht, dass Er alles über uns weiß – er braucht keinen der ihm was erzählt über die Anderen, weil er auch so schon alles weiß! Was Jesus aber von uns möchte ist, dass wir uns vor ihm öffnen! Er möchte, dass wir ehrlich zu ihm sind! Er möchte uns so sehen, wie wir sind.

Heute versuchen wir verschiedene Masken zu tragen, um unser Inneres zu verstecken. So haben wir zum Beispiel Angst zu fragen, wenn wir etwas nicht wissen oder nicht verstehen. Dies ist aber nicht der Willen Gottes. Er hat uns absichtlich unterschiedlich geschaffen und weiß sehr wohl, dass wir Fehler machen. Nur sollen uns nicht schämen, diese Fehler an zu erkennen.

2. Frage: Warum denkt ihr, dass Ich (Jesus Christus) nie wiederkomme?

Wir leben heute so, als ob Jesus nie wiederkommen würde. Die Meisten machen sich nicht einmal Gedanken über die Wiederkunft Jesu.

Die Tatsache ist aber, dass Jesus wiederkommen wird! Viele Menschen versuchen sich irgendwelche Theorien auszudenken, um nicht daran zu glauben. Dass das sinnlos ist, kann am besten an einem Beispiel mit Strom erkennen: Stell dir vor, du würdest dir eine Theorie ausdenken, dass der Strom nicht verbrennt. Würdest du dann kein Stromschlag bekommen, wenn du deinen Finger in die Steckdose steckst? Natürlich: Doch! Egal ob wir daran glauben oder nicht – der Strom wird immer wirken. Genauso ist das mit Gott: unabhängig davon ob du daran glaubst oder nicht – Gott wirkt und wird wiederkommen!

Und unsere Aufgabe auf dieser Erde ist es so zu leben, dass wir ohne Bedenken in den Himm

el gehen können. Unsere Aufgabe ist es, glücklich zu leben. Und unsere Aufgabe ist es, unseren Kindern das Alles weiter zu geben.

Jesus hat uns das Leben gegeben, er hat uns Freude gegeben und die Gemeinde muss fröhlich sein! Die Braut Christi: Gemeinde, muss mit Leben gefüllt sein! Die Gemeinde muss die Wahrheit und das Leben Jesu weiterleiten können. Es ist nicht wichtig, wie die Gemeinde heißt, sie muss nur die Rettung Gottes vermitteln.

Lasst uns an die mit Tausenden von Jahren geprüfte Bibel glauben, und nicht an irgendwelche Gerüchte. Lasst uns anfangen, über die Gemeinde ein richtiges Verständnis zu haben – und nicht denken, dass die Gemeinde nur eine Tradition ist. Und lasst uns schließlich das Leben mit Gott führen – und nicht ohne Ihn!

Image

Und wenn Sie ihr Leben Gott geben möchten und mehr über die Gemeinde erfahren wollen, dann kommen Sie jeden Sonntag um 10 Uhr in Wera-Forum zum Sonntagsgottesdienst.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: